2017 augusztus

24aug. - 27Egész napUngarische Tage in Wittenberg(Egész nap)

Több

Esemény részletei

Ein gemeinsam organisiertes Programm der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Ungarn und der Gedenkkommission Reformation. Als Dank für das Testament Luthers, das von der Evangelischen Kirche in Ungarn zur Weltausstellung geliehen wird, boten Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, und Stephan Dorgerloh, Sachsen-Anhalts ehemaliger Kultusminister an, dass die Evangelisch-Lutherische Kirche in Ungarn und die Gedenkkommission Reformation im Rahmen des Jubiläumsjahres in Wittenberg, am Ort der großen Veranstaltungen des Reformationsjubiläums ungarische Tage veranstalten können. Das Programm des langen Wochenendes von Donnerstag bis Sonntag beinhaltet unter anderem die Organisation einer theologischen Konferenz, die Einweihung der Gedenktafel des „ungarischen Luthers”, Mátyás Dévai Bíró, das Orgelkonzert von László Fassang in der Wittenberger Stadtkirche, bzw. staatliche und kirchliche Empfänge, sowie es knüpft sich an die Veranstaltungen der Weltausstellung der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die ungarischen Tage in Wittenberg haben das Ziel, auf den Ursprung der ungarischen evangelischen Konfession, ihre 500-jährige Geschichte und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen, sowie auf die aktuellen kulturellen, öffentlichen und politischen Ergebnisse der Gedenkkommission Reformation zurückzublicken.

Idő

augusztus 24 (Csütörtök) - 27 (Vasárnap)

Helyszín

Wittenberg

X